Startprobleme, wer weiß Rat?

Technische Fragen über GTV und andere Transaxle Alfas (Any techical questions about GTV and other Transaxle Alfas)

Startprobleme, wer weiß Rat?

Beitragvon GTV3.5 » Di Apr 10, 2007 7:06 pm

Hallo!
Ich habe seit einigen Monaten ein Problem beim Anlassen. Mein GTV springt erst beim 5.-10. Mal an. Der Anlasser schaltet und die Benzinpumpe arbeitet,aber er springt trotzdem nicht an. Dieses Phänomen tritt überwiegend auf,wenn der Motor warm bzw. bei Betriebstemparatur ausgestellt und kurze Zeit später wieder angelassen wird.
Die Batterie(en) ist geladen,der Anlasser fast neu,die Lichtmaschine in Ordnung. "Normal" springt er super und sofort mit Schlüsselumdrehung an.
Wer hat eine Idee :?:

Gruß
Markus
GTV3.5
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Mär 17, 2007 4:03 pm
Wohnort: Linden

Beitragvon Lutz » Do Apr 12, 2007 5:26 pm

Hallo Markus, was hast Du denn für einen? Einspritzer oder Vergaser?
Lutz
 
Beiträge: 28
Registriert: Di Mai 02, 2006 11:24 pm
Wohnort: Welterod

Beitragvon GTV3.5 » Do Apr 12, 2007 10:34 pm

Hallo Lutz!
Ich fahre einen 6 Zylinder mit Einspritzung.
Apropos, ich hatte ein ähnliches Problem mit einem Alfasud. Seiner Zeit habe ich die Verteilerkappe äußerlich mit Klarlack "versiegelt", danach sind keine Probleme mehr aufgetreten.
Könnte es sich um die gleiche Ursache handeln??

Gruß

Markus
GTV3.5
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Mär 17, 2007 4:03 pm
Wohnort: Linden

Beitragvon Lutz » Sa Apr 14, 2007 1:14 am

Hallo Markus, jetzt muß ich passen, mit dem 6-Zylinder kenne ich mich weniger als gar nicht aus. Tut mir leid. Aus dem Bauch raus hätte ich gesagt ob es vielleicht mit der Startautomatik zusammenhängen kann? Ich denke Du hast sowas schon. Wenn ja, dann sollte da ein einzelner Draht hingehen. Häng den mal ab, wenn der Motor warm ist. Ich hatte das Problem mal bei einem Volvo. Der sprang auch nicht an, wenn er warm war. Das lag daran. Der Mechaniker, ein Italiener!, hat dann das ganze Ding ausser Funktion gesetzt. Dann lief er ohne Probleme. Ich hoffe es hilft Dir was, vielleicht weiß ja noch jem,and aus dem Forum einen Rat. Viel Glück.
Lutz
 
Beiträge: 28
Registriert: Di Mai 02, 2006 11:24 pm
Wohnort: Welterod

Beitragvon GTV3.5 » Sa Apr 14, 2007 11:18 am

Hallo Lutz,
leider kenne ich mich in punkto Einspritzanlage genauso wenig aus wie du, ich kann da nichts selber machen.
Ich habe gestern mal mit dem Chef meiner Alfa-Werkstatt gesprochen.
Seine Ferndiagnose war, das es ganz klar am Magnetschalter liegen muß! Ich soll beim nächsten Fehlversuch einmal auf den Magnetschalter schlagen, man kennt das ja, dann schaltet er wieder, nur leider komme ich von "oben" nicht dran, das wollte ich nämlich vor Wochen schon probieren :(
Also der komplette Anlasser ist jetzt ungefähr 1 1/2 Jahre alt (15000 Km) und wurde mir bei ebay als neu verkauft, was ich langsam aber bezweifel. Möglicherweise ist er doch nur überholt worden und das Problem rührt wirklich daher :!: :?:
Was meinst Du / Ihr ?
Ciao Markus
GTV3.5
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Mär 17, 2007 4:03 pm
Wohnort: Linden

Beitragvon Lutz » So Apr 15, 2007 10:29 am

Hallo Markus, jetzt habe ich Dich richtig verstanden. Der Anlasser klackt nur, dreht aber nicht? Ich dachte der Anlasser dreht, der Motor springt aber nicht an. Ja, dann ist alles klar. Das ist der Magnetschalter. Du kannst das auch gut feststellen, wenn Du, wenn das Problem auftritt, den Wagen mit eingelegtem Gang mal etwas hin und her bewegst. Dann deht der Anlasser ein klein wenig mit und der Wagen springt dann an. Da wirst Du nicht umhin kommen, den Anlasser auszubauen. Schau Dich mal in Deiner Gegend um, vielleicht findest Du eine kleine Werkstatt, die das zu einem annehmbaren Preis machen. Ersatzteile gibt es bei Alfa Hanel oder bianchi-kopp.de. Der Schalter ist am Anlasser angeschraubt, das kriegst Du bestimmt auch selber hin. Das ist kein Hexenwerk. Wo wohnst Du denn? Vielleicht kenn ich da jemanden. Gruß Lutz
Lutz
 
Beiträge: 28
Registriert: Di Mai 02, 2006 11:24 pm
Wohnort: Welterod

Beitragvon GTV3.5 » Do Jul 19, 2007 10:53 pm

Hallo Lutz!
Ist eine Weile her, danke für deine Tipps. Ich habe auch noch in einem anderen Forum geschrieben und bin Allem nachgegangen.
Was ist passiert?
Ich habe als Letztes prophilaktisch ALLE Steckverbindungen die vom Zündschloß abgehen (Innenraum) abgezogen und mit Kontaktspray eingesprüht und wieder angeschlossen. Auch den Sicherungskasten habe ich KOMPLETT damit versorgt.
Resultat?
Er sprang bis dato (auch bei 37° Außentemperatur) sofort an!! :P
Ich glaube es einfach nicht und hoffe das es auch so bleibt!!!
Da ich alles auf einmal eingesprüht habe kann ich nun nicht mehr nachvollziehen wo diese nervige Kontaktschwäche herrührte, aber allem Anschein nach ist mein Problem beseitigt :lol:
Vielen Dank
Gruß

Markus
GTV3.5
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Mär 17, 2007 4:03 pm
Wohnort: Linden

Beitragvon Brunner » Fr Aug 03, 2007 3:56 pm

Hallo Markus,
ich hatte das ähnliche Problem. Beim Kaltstart kein Problem. Aber wenn der Motor warm abgestellt wurde, sprang er manchmal nicht mehr an. Ich konnte dann die Batterie leer orgeln. Was half: Stecker vom Kaltstartventil abziehen, einmal kurz starten, Stecker drauf und nochmals starten. Oder Startpilot, dann sprang er sofort an. Ich tippe auf Dampfblasenbildung im der Ringleitung um die Einspritzdüsen. Audi löste das Problem mit einem eigenen Ventilator für die Kühlung der Benzinleitung (beim 5 Zylinder zumindest). Als heuer dann die Benzinpumpe kaputt ging, verbaute ich eine mit 4 bar (statt 3 bar) und nun ist das Problem verschwunden.
Gruß Tom
Brunner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 12, 2006 10:18 pm

Beitragvon Brunner » Fr Aug 03, 2007 3:57 pm

Hallo Markus,
ich hatte das ähnliche Problem. Beim Kaltstart kein Problem. Aber wenn der Motor warm abgestellt wurde, sprang er manchmal nicht mehr an. Ich konnte dann die Batterie leer orgeln. Was half: Stecker vom Kaltstartventil abziehen, einmal kurz starten, Stecker drauf und nochmals starten. Oder Startpilot, dann sprang er sofort an. Ich tippe auf Dampfblasenbildung im der Ringleitung um die Einspritzdüsen. Audi löste das Problem mit einem eigenen Ventilator für die Kühlung der Benzinleitung (beim 5 Zylinder zumindest). Als heuer dann die Benzinpumpe kaputt ging, verbaute ich eine mit 4 bar (statt 3 bar) und nun ist das Problem verschwunden.
Gruß Tom
Brunner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 12, 2006 10:18 pm

Beitragvon Brunner » Fr Aug 03, 2007 3:58 pm

Hallo Markus,
ich hatte das ähnliche Problem. Beim Kaltstart kein Problem. Aber wenn der Motor warm abgestellt wurde, sprang er manchmal nicht mehr an. Ich konnte dann die Batterie leer orgeln. Was half: Stecker vom Kaltstartventil abziehen, einmal kurz starten, Stecker drauf und nochmals starten. Oder Startpilot, dann sprang er sofort an. Ich tippe auf Dampfblasenbildung im der Ringleitung um die Einspritzdüsen. Audi löste das Problem mit einem eigenen Ventilator für die Kühlung der Benzinleitung (beim 5 Zylinder zumindest). Als heuer dann die Benzinpumpe kaputt ging, verbaute ich eine mit 4 bar (statt 3 bar) und nun ist das Problem verschwunden.
Gruß Tom
Brunner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 12, 2006 10:18 pm

Beitragvon Brunner » Fr Aug 03, 2007 3:59 pm

Hallo Markus,
ich hatte das ähnliche Problem. Beim Kaltstart kein Problem. Aber wenn der Motor warm abgestellt wurde, sprang er manchmal nicht mehr an. Ich konnte dann die Batterie leer orgeln. Was half: Stecker vom Kaltstartventil abziehen, einmal kurz starten, Stecker drauf und nochmals starten. Oder Startpilot, dann sprang er sofort an. Ich tippe auf Dampfblasenbildung im der Ringleitung um die Einspritzdüsen. Audi löste das Problem mit einem eigenen Ventilator für die Kühlung der Benzinleitung (beim 5 Zylinder zumindest). Als heuer dann die Benzinpumpe kaputt ging, verbaute ich eine mit 4 bar (statt 3 bar) und nun ist das Problem verschwunden.
Gruß Tom
Brunner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 12, 2006 10:18 pm


Zurück zu ALFETTA GTV TECHNIK-TALK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron